Katzen schützen, schnell und sicher finden!

Hilfe, meine Katze ist weg


Täglich laufen sie einem über den Weg, ob auf Facebook, am Strassenrand,  in Zeitungen - die verzweifelten Suchanzeigen von Katzenhaltern,die ihre Katze vermissen. Und immer kommt als Tierliebhaber gleich der Gedanke: "Ohje, schon wieder eine Katze, die vermisst wird". Häufen sich Suchanzeigen denkt man gar an Katzenfänger oder Katzenhasser, die ihr Unwesen treiben.

Die Besitzer sind bestürzt, sie haben überhaupt nicht damit gerechnet - kam die Katze doch bisher immer pünktlich heim, ja, man konnte fast die Uhr danach stellen. Und genau das ist richtig - Katzen sind Gewohnheitstiere, täglich laufen sie ihr Revier ab und kommen zu bestimmten Zeiten nach Hause um zu fressen, zu schmusen und zu schlafen. Was passiert also das Katzen plötzlich verschwinden? Warum werden so viele Katzen vermisst? Warum tauchen so viele Katzen nicht mehr auf ?

Warum verschwinden Katzen?

Die Gründe sind natürlich vielfältig. Katzen, wenn sie sterilisiert bzw. kastriert sind laufen in der Regel nicht weiter weg als ca. 500 Meter.  Freigängerkatzen sind gewissen Risiken ausgesetzt, dazu zählt der Straßenverkehr, Mähmaschinen, Jäger, Katzenhasser etc. Manche Leute füttern leider fremde Katzen, was dazu führen kann das die Katze sich dort wohl fühlt und entscheidet umzuziehen. 

Dann gibt es aber noch eine Eigenschaft der Katzen, die sie täglich immer wieder in Gefahren bringt: Ihre Neugierde. Katzen sind so neugierig, sie gehen überall hinein wo eine Tür offen steht und werden dort unbemerkt eingesperrt. Das Haustierregister TASSO schreibt dazu auf seiner Seite als Tipp bei vermissten Katzen "Gerade Katzen werden oft versehentlich in Garagen und Kellern eingesperrt und machen sich nicht wie Hunde durch Lautzeichen bemerkbar. Bitten Sie Ihre Nachbarn, in ihren Kellerräumen, Gartenhäusern oder Garagen nach dem Tier zu sehen. Da sich gerade Katzen vor Fremden oftmals verstecken, ist es am besten, wenn Sie sie dabei begleiten."

Die unterschätzte und verkannte Gefahr für Katzen

War Ihre Katze schon mal aus Versehen beim Nachbarn in der Garage oder im Keller eingesperrt? Oder kennen Sie Jemanden, dessen Katze das schon passiert ist? Wenn man sich mal mit anderen Katzenhaltern unterhält, dann stellt man fest, das dies keine Seltenheit ist, sondern im Gegenteil, sehr häufig vorkommt. Was aber erschreckend ist, das die meisten Katzenhalter das als harmlos ansehen und belustigt erzählen, "Ja, unsere Mietze war auch schon mal 4 Tage beim Nachbarn in der Garage eingesperrt, die hatte vielleicht einen Hunger." Dies sind für Katzen lebensbedrohliche Situationen, die extem belastend sind für die Psyche der Tiere und auch für deren körperlichen Gesundheit. Es gibt Katzen, die sind tagelang eingesperrt, manche Katzen auch wochenlang - diese tragen oft irreparable Gesundheitsschäden wie Nierenleiden davon. Für manche Katzen kommt leider jede Hilfe zu spät. Das traurigste, was uns mal eine Kundin erzählt hat, war , das sie ihre Katze im Lagerraum unter der Treppe eingesperrt hat - und sie wochenlang später erst tot entdeckt hat. Denn wie TASSO schon geschrieben hat - es gibt viele Katzen, die in der Ausnahemesituation nicht in der Lage sind sich durch Miauen bemerkbar zu machen und sie sind oft so verstört, das sie sich auch noch verkriechen wenn Jemand den Raum betritt. Dies erschwert die Suche nach einer Katze ungemein. Denn was hilft es, wenn man den Nachbarn bittet mal in den Kellerraum gehen zu dürfen um zu schauen ob die Katze dort ist - wenn die Katze sich verkriecht auch wenn ihr bekannte Personen den Raum betreten. Katzen, die bereits tagelang eingesperrt sind, reagieren anders als man es erwarten würde.

Wie kann ich meine Katze schützen?

Die Lösung ist ganz einfach und simpel, das Cat-Control besteht aus zwei Teilen: Ein kleiner Peilsender an der Katze und ein Handgerät , das der Katzenhalter zu Hause liegen hat. Kommt die Katze nicht nach Hause, schnappt man sich das Handgerät und macht sich auf die Suche. Das Handgerät führt einen anhand der Leuchtdioden, die von rot bis grün ausschlagen und anhand von stärker werden Pieptönen in die richtige Richtung. Die Suche funktioniert durch Wände hindurch und findet auch eingesperrte Katzen in Gebäuden, in Schränken, in Garagen und Kellern. Damit ist dies Katzenortungsgerät allen GPS Geräten überlegen, die sich manche Katzenhalter wünschen aufgrund der hohen Reichweite von GPS Geräten. Ein GPS Gerät kann keine Katze orten, die in einem Gebäude eingesperrt ist, denn es braucht immer Kontakt zum Himmel, es ist zudem ungenau, die Ortung ist abhängig vom Handynetz und wird auf dem Handy dargestellt. Ortung über GPS ist kostenintensiv , der Sender mit ca. 30-40 Gramm sehr schwer für Katzen und die Katze wird mit Strahlen belastet .

Das Cat-Control funktioniert anders - es handelt sich um einen Peilsender mit einer Peilung auf 2,4 GHz ohne Strahlenbelastung für die Katze, die Suche erfolgt durch das mitgelieferte Handgerät,  ist also nicht abhängig vom Handynetz oder von den Satelliten. Die Suche ist extrem genau, führt bis auf 2 cm an die Katze ran. Es entstehen keine Folgekosten - lediglich neue Batterien müssen alle paar Monate im Handgerät und in dem Katzensender eingesetzt werden. 

Das Cat-Control Ortungsgerät schützt Ihre Katze in Gefahrensituationen - es hilft Ihnen Ihre Katze zu finden wenn sie aus Versehen irgendwo eingesperrt wurde oder sich womöglich draussen verletzt unter einem Strauch zurück gezogen hat. Es erleichtert Ihnen viele Situationen, wenn Sie die Katze z.B. suchen um sie abends rein zu holen, zum Tierarzt zu fahren, ihr lebenswichtige Medikamente geben müssen oder im Sommer Vorasschauend ins Haus holen wollen wenn Mähdrescher auf den benachbarten Wiesen unterwegs sind, und, und, und...

Kein Versteck bleibt mehr verborgen, vorbei sind nun die großen Sorgen. Ob Garage, Schuppen oder Keller, mit Cat-Control finden Sie Ihre Katze sicher und schneller.